Tanja Dekker, PhanHabs-Lush Bush (Neue Version)

Tanja Dekker hat zunächst Betriebswirtschaft studiert und anschließend in der Werbebranche gearbeitet. Nach einem Umzug begab sie sich jedoch noch einmal in eher unbekannte Gewässer und studierte Illustrationsdesign. Das sie damit ihre Domäne gefunden hat, zeigt das Wimmelbuch PhanHabs Lush Bush, welches sie im Eigenverlag herausgegeben hat.

Grundsätzlich ist zunächst zu sagen, dass das gesamte Buch beziehungsweise alle Erläuterungen dreisprachig erfolgen (in Englisch, Deutsch und Niederländisch). Dies beginnt bereits auf der ersten Seite, wenn es darum geht was der geneigte „Leser“ in dem Buch alles entdecken kann. So entstehen schon vor der Betrachtung interessante Gespräche über verschiedene Sprachen und Kinder beginnen sich ein wenig für die Geschichte des afrikanischen Kontinents zu interessieren. Denn wie sollte man sonst erklären warum auch niederländische Textteile vorkommen? Auch wenn die Intention der Illustratorin vielleicht eine ganz andere gewesen ist.

Im Mittelpunkt des Wimmelbuchs stehen  die verschiedenen Kleinlebensräume wilder Tiere, die sich vornehmlich im Busch aufhalten und dort ihren verschiedenen Aktivitäten nachgehen. Tanja Dekker zeigt dem Betrachter diese Orte und die jeweiligen Tiere mit Hilfe von Fotocollagen, die jedoch nicht nur einfach aus Urlaubsfotos zusammengesetzt sind. Die Bilder wurden nach der sehr passenden Zusammenstellung teilweise farblich hervorgehoben oder mit verschiedenen zeichnerischen Elementen überdeckt. So erhalten Bäume bunte Früchte und Büsche werden so dicht und vielschichtig, dass die Tiere kaum zu erkennen sind. Diese Eingriffe führen zu einem Nachdenken während der Betrachtung. Man fragt sich welche Bestandteile fiktionaler Natur und damit künstlerischen Ursprungs sind und auf welche Bildbereiche sich die Realität erstreckt. Und schon bei diesen Überlegungen beginnt sich das Staunen über die Vielzahl der verschiedenen Tiere, die jagen, spielen oder sich ausruhen, auszubreiten. Man hat das Gefühl, hautnah an einer Safari teilnehmen zu können. Und obwohl man nach einer gewissen Zeit auf den Doppelseiten wiederkehrende Elemente ausmachen kann, ist das Umblättern wie das Öffnen einer Tür, die den Zugang zu einer völlig neuen Welt gewährt.

Nach der abenteuerlichen Entdeckungsreise können die kleinen und großen Safariteilnehmer mit Hilfe der letzten Seiten ihr Wissen testen. Jedes vorangegangene Bild ist noch einmal in einem kleineren Format abgedruckt. Die Tiere sind allerdings nun mit Nummern versehen und weisen auf den jeweiligen Tiernamen hin, der wieder in den drei genannten Sprachen abgedruckt ist. Die farbliche Zuordnung der Tiere zu den Gruppen Raubtiere, Säugetiere, Insekten, Reptilien und Vögel regt abschließend zu nochmaligen Gesprächen und dem Erdenken eigener Geschichten an.

Für mich und meinen Sohn war das Foto-Wimmelbuch eine gelungene Abwechslung zu den „normalen“ Büchern, in denen man interessante Dinge auf großflächigen Zeichnungen entdecken kann. Die Suche wirkte noch sehr viel realer und spannender.

Fazit: Eine ganz andere Form von Wimmelbuch, die in eine kunterbunte Welt entführt und Lust auf einen Afrika-Urlaub macht.

Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Sprache: Deutsch/Englisch/Holländisch
Größe: 24,3 x 30,5 x 0,7 cm
Alter: 4 – 99 Jahre
Preis: EUR 12,95
ISBN: 978-3-939225-00-3

Bestelllink 
Link zur Verlagsseite

Danke an BdB für das Rezensionsexemplar
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s