Schwartz & Peteranderl, Germanen selbst erleben

Juliane Schwartz und Florian Peteranderl erklären in ihrem Buch auf interessante Art und Weise, wie die Germanen lebten und verknüpfen dieses Wissen mit Ideen, wie Erwachsene selbst aktiv werden können.

Das Werk ist in die Kapitel Haus und Hof, persönliche Ausstattung, Gesellschaft und Leben sowie Handwerk eingeteilt. Innerhalb dieser Kapitel wird meist einleitend etwas über die Germanen und ihren Eigenarten bezüglich der verschiedenen Bereiche berichtet. Anschließend erfolgen diverse Beschreibungen, wie man bestimmte Objekte selbst herstellen oder verschiedene Tätigkeiten durchführen kann. So wird nicht nur erklärt, wie Seife hergestellt wird oder Fischer geräuchert werden kann. Auch Bienenhaltung, das Gerben und Brennen von Keramik werden ausführlich erläutert. Die Sprache ist dabei durchweg verständlich und sehr klar. Die Anweisungen sind knapp gehalten, aber vollkommen ausreichend. Die Einteilung in die Bereiche „Was braucht man dazu?“ und „Wie wird es gemacht?“ sorgen dafür, dass man sofort einen Überblick erhält wie material- und zeitaufwendig die Arbeit sein wird.

Unterstützt werden alle Kapitel durch hervorragende Bilder, die in einer sehr hohen Zahl zu finden sind. Sie fügen sich harmonisch in den Text ein und unterstützen die eigene Vorstellungsgabe. Sie sind zudem sehr gut ausgewählt und führen, trotz ihrer hohen Anzahl, nicht zu einer Überfrachtung. Dies liegt auch an der sehr schönen Gesamtgestaltung des Werkes, die zum Beispiel Informationsseiten farblich hervorhebt und es so dem Betrachter beim Durchblättern ermöglicht, zwischen Informationen und Anleitungen sofort unterscheiden zu können. Weiterhin gibt es vielfältige Tipps, wie man die ein oder Sache modifizieren oder vereinfachen kann. Diese Zusatzangaben sind in schnell auffindbaren und farblich abgesetzten Kästchen untergebracht.

Abgerundet wird das Buch durch Einkaufstipps und weiterführende Literatur. Schon in dem Vorwort beschreiben die beiden Autoren, welche Grundausstattung bei dem Interessenten vorhanden sein sollte. In den letzten beiden Kapiteln geben Sie Hinweise, wo man die einzelnen Materialien in einer geeigneten Qualität und zu einem guten Preis beziehen kann.

Fazit: Ein gelungenes Werk, das grundlegende Kenntnisse vermittelt und tolle Reenactement-Ideen bietet. Für den interessierten Laien sind sie allerdings wahrscheinlich teilweise etwas zu umfangreich oder kostspielig.


2012. 1. Auflage
96 Seiten mit 120 farbigen Abbildungen. 

18 x 22,5 cm. 
Gebunden.
ISBN 978-3-8062-2518-1

EURO 14,95 

Link zum Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s