Ali Baba und die 40 Räuber, Bilderbuch mit Hörbuch-CD

Die Komische Oper Berlin führt regelmäßig neue Kinderopern auf und vergibt diesbezüglich auch Aufträge an junge und begabte Komponisten. Für das gerade laufende Jahr war der Auftrag ein bisschen außergewöhnlich: Es sollte eine deutsch-türkische Kinderoper erschaffen werden.
Für dieses Projekt konnte Taner Akyol gewonnen werden, der seit 1996 in Berlin lebt und dort an der Hanns-Eisler-Musikhochschule und der Universität der Künste Komposition studiert hat. Grundlage für seine Arbeit waren ein Libretto, das von dem Ehepaar İpekkaya entwickelt wurde und die damit zusammenhängende Geschichte von Ali Baba, welche wohl zu den bekanntesten Erzählungen aus der Sammlung „Tausendundeine Nacht“ gehört.

Rezensiert für die Bücherkinder

Der Verlag Jacoby & Stuart bringt nun pünktlich zur Uraufführung eine Hörbuch-CD heraus, die mit einem kleinen Bilderbuch ausgestattet ist. Kinder ab einem Alter von fünf Jahren können so die Geschichte verfolgen, die mit Hilfe musikalischer Highlights aus der Oper erzählt wird. Gleichzeitig unterstützen die hervorragenden Zeichnungen von Regina Kehn, die sich in dem Begleitbuch befinden, das Eintauchen in die orientalische Welt. Und so dauert es auch nur ein paar Sekunden bis man in der Geschichte versunken ist und den teilweise ungewohnten türkischen Worten zuhört, die sich ganz wunderbar mit den deutschen Abschnitten verbinden. Wie nebenbei lernt man ein paar Begriffe kennen und merkt wie der Klang der Sprache die Geschichte noch ein bisschen wirkungsvoller in die Ohren dringen lässt. 
Kindern fällt sofort auf, dass ein Esel den tapferen Ali Baba begleitet und ihm jederzeit beisteht. Da er auch noch lustig ist und sich die ein oder andere Gemeinheit für die Räuber einfallen lässt, hat er sofort einen festen Platz in den Herzen der Kinder. Wenn dann zusätzlich die Musik erklingt, die sehr harmonisch aus zeitgenössischen und traditionellen türkischen Musikelementen zusammengesetzt ist, fiebern die kleinen Zuhörer mit und können sich manchmal gar nicht auf den Plätzen halten. Dass sie trotzdem konzentriert zuhören, hängt aus meiner Sicht mit der sehr ruhigen und sehr verständlichen Erzählstimme zusammen. Emotionen und Stimmungen werden sehr gut übermittelt und können mit dem kleinen Buch noch verstärkt werden.

Fazit: Paul (5) spielt die CD seit einer Woche immer und immer wieder. Es gibt kein Frühstück ohne Ali Baba. Und er ist immer wieder fasziniert von den Worten und der Musik. Mehr braucht man glaube ich nicht zu sagen.

Taner Akyol / Cetin Ipekkaya / Marietta Rohrer-Ipekkaya
Ali Baba und die 40 Räuber
Illustrationen von Regina Kehn
40 Seiten, geb. mit CD
14,2 x 12,6 cm,
durchgehend farbig
ISBN 978-3-941787-90-2
€ [D] 14,95 |€ [A] 15,40
|SFr 21,90
ab 5 Jahren

Link zur Verlagsseite
Link zur Komischen Oper

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s