Kate Glanville, Das Bootshaus an den Klippen

Phoebe denkt, dass sie nach einem sehr unsteten Leben endlich einen Ruhepol gefunden hat. Sie hat die Liebe ihres Lebens gefunden. Das einzige Problem ist, dass ihr Traummann verheiratet ist. Er versichert Phoebe aber, dass seine noch bestehende Ehe sehr unglücklich verläuft. Daher glaubt sie an ein Happy End, welches jedoch an einem Wintermorgen in unerreichbare Entfernung rückt, weil der Mann ihrer Träume bei einem Unfall stirbt.

Phoebe fällt in eine tiefe Trauer, die auch gleichzeitig Einsamkeit bedeutet. Da sie nur eine Affäre mit David hatte, kann sie natürlich mit keiner Person über ihre Gefühle reden.

Als sie nicht mehr weiter weiß, macht sie sich auf den Weg nach Irland. An der Westküste hatte ihre Großmutter ein kleines Bootshaus, in dem sie lebte und wo Phoebe unbeschwerte Kindheitstage verbracht hat.

An Tagen, die sie in dem kleinen Ort Carraigmore verbringt, schwelgt sie jedoch nicht nur in ihren Erinnerungen und kommt langsam zur Ruhe. Sie erfährt auch viele neue Dinge über ihre Familie und sich selbst. Dabei kommt sie dem Glück näher und näher.

Der Einband und der Klappentext des Buches wirkten auf mich zunächst sehr kitschig und ich begann das Lesen schon mit einer gewissen negativen Grundhaltung. Gleichzeitig hatte ich mir aber auch fest vorgenommen das Buch auf jeden Fall zu beenden, weil man sich ja auch täuschen und dadurch viel verpassen kann.

Schon nach den ersten Seiten hatte sich mein ungutes Gefühl aufgelöst. Die Sprache ist nicht übermäßig beladen, aber auch nicht glasklar und völlig schnörkellos. Es handelt sich einfach um eine gute Mischung, die zu einem angenehmen Lesefluss beiträgt. Gleichzeitig ist die Struktur der Sätze nicht so verschachtelt, dass man Verständnisprobleme hat. Man kann schlichtweg sagen, dass sich die Geschichte rasch weg liest. Dazu trägt auch die gute Handlungsstruktur bei, die eine gute Abwechslung zwischen Spannung und ruhigen Momenten darstellt. Natürlich gibt es bestimmte Aspekte, die voraussehbar sind. Aber auf der anderen Seite gibt es auch mehrere Punkte, die mir nicht so schnell klar waren und zu überraschenden Wendungen geführt haben.

Insgesamt habe ich mich sehr gut unterhalten geführt und war begeistert von der Geschichte.

Gerade in den kalten Monaten sollte man dieses Buch lesen. Ein tolle Liebesgeschichte, eine interessante Familie und vielschichtige Charaktere. Gepaart mit einer kuscheligen Decke, einem bequemen Sofa und einem warmen Getränk ergibt sich eine wundervolle Mischung, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

4b7d34c342269074

445 Seiten

ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17079-1
9,99 €
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s