Reifenberg & Mayer, Die Schattenbande legt los!

Berlin ist nicht nur heute ein aufregendes Pflaster. Gerade in den 20er Jahren war in der Metropole einiges los und wer etwas auf sich hielt, zeigte sich und das, was er oder sie hatte, in den bekannten Etablissements der Stadt. Es war jedoch nicht alles so glänzend, wie es heute gerne dargestellt wird. Armut, Kriminalität und grauer Alltag waren ebenso vorhanden. Die Waisen Klara, Otto, Paule und Lina haben sich von der Tristesse des Waisenhauses verabschiedet und versuchen sich als Kleindiebe in der großen Stadt. Ihr Leben in dem Versteck ist nicht gerade luxuriös, aber immer noch angenehmer als im Waisenhaus. Zudem sind die vier Kinder als Schattenbande sehr erfolgreich und schaffen es selbst in brenzligen Situationen immer wieder der Polizei zu entwischen und erleben so das ein oder andere Abenteuer.

Als Otto eines Tages verhaftet wird, bricht jedoch alles zusammen. Eine russische Großfürstin wurde ermordet und Otto konnte noch am Tatort festgenommen werden. Doch hat er wirklich etwas damit zu tun? Die Schattenbande muss sofort handeln und herausfinden, wer diese Großfürstin eigentlich war, in welche Machenschaften sie verwickelt war und wie Otto in dieses Schlamassel geraten ist. Die Polizei ist ihnen natürlich keine Hilfe dabei. Aber wie sieht es mit dem Reporter Billy Barrakuda aus? Kann man ihm vertrauen?

Aus meiner Sicht war es keine einfache Aufgabe die Geschichte der Schattenbande zu erzählen. Denn natürlich gibt es in der Kinder- und Jugendliteratur bereits einige spannende Banden- und Detektivgeschichten, die teilweise absolute Klassiker geworden sind und von Lesern aller Altersgruppen verschlungen werden. Und zudem hat man den Eindruck, dass es in den letzten Jahren sehr viele Romane für junge Leser gab, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts spielen. Warum sollte man also zu einem Werk greifen, das schon vielfach behandelte Aspekte aufgreift? Ich war also zu Beginn sehr skeptisch und habe mir keine großen Hoffnungen gemacht. Doch bereits nach wenigen Seiten hatten mich die Autoren schon am Wickel.

Frank Maria Reifenberg und Gina Mayer schaffen es mit sehr verständlichen Worten, die eine gute Balance zwischen der Gegenwart und der Zeit der 20er Jahre herstellen, eine wundervolle Geschichte zu erschaffen. Die Welt der Schattenbande ist auf der einen Seite durch korrekte historische Details geprägt und auf der anderen Seite werden universelle Aspekte der Kindheit und Freundschaft angesprochen, die auch dem heutigen Leser bekannt sind. So kann man sich schnell mit Teilaspekten der Charaktere identifizieren und ihre Handlungen nachvollziehen. Dazu trägt auch die Unterschiedlichkeit der vier Kinder bei. Es gibt die eher sportlichen Figuren, aber auch diejenigen, die eher mit dem Kopf arbeiten. Und dann gibt es aber auch Personen, die beide Dinge in sich vereinen. Ganz nebenbei bringen die vier Kinder dem Leser, der sich schnell als Teil der Schattenbande fühlt, auch etwas über die 20er Jahre und das damalige Berlin bei.

Was den Leser aber wirklich bei Laune hält, ist die Spannung, welche aufgebaut wird und praktisch bis zum Ende des Buches nicht abreißt. Es kommt immer wieder zu unvorhersehbaren Wendungen und Rätseln, die gelöst werden müssen. Häufig fragt man sich, wem man denn nun vertrauen kann und was man glauben sollte. Dabei wird man aber nicht verwirrt, sondern kann alles nachvollziehen und sich die Verbindungen auch merken.

Fazit: Das Autorenduo hat alles richtig gemacht! Das Buch ist spannend und interessant geschrieben, die Darstellung der Figuren erfolgt wunderbar bildlich und der Handlungsrahmen wird toll wiedergegeben.

Die-Schattenbande-legt-los--9783760799360_xxlAb 10 Jahren / 240 Seiten
21,4 cm x 15,5 cm
ISBN: 978-3-7607-9936-0
12,99 € [D]
Link zur Verlagsseite (mit Bestellmöglichkeit)
Link zur Seite „Blogg dein Buch“

logo_frontpage

Advertisements

4 Kommentare zu “Reifenberg & Mayer, Die Schattenbande legt los!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s